Aktuelle Presseberichte

Pressebericht vom Juni 2016 (krz Kundeninformation Ausgabe 06/2016)

Einfach bequem online – Kreis Lippe bietet elektronische Anhörung

Der Kreis Lippe setzt ab sofort bei Ordnungswidrigkeiten auf die Online-Anhörung. Mit ihr können Bürgerinnen und Bürger über eine gesicherte Internetverbindung mit der Bußgeldstelle in Detmold kommunizieren und die Anhörung zu einer Ordnungswidrigkeit zeitlich unabhängig vornehmen. Für die lippische Kreisverwaltung hat das krz dieses Online-Angebot erstellt und umgesetzt.

Diese Neuerung ist eine konsequente Fortführung des eGovernment-Angebotes des Kreises Lippe. Mit dem neuen Zugriff wird dieses nicht nur erweitert, er optimiert auch gleichzeitig die internen Abläufe der Ordnungsbehörde wie z. B. bei der Bearbeitung und der Erfassung von Ordnungswidrigkeiten. Dabei ist die Handhabung für alle Beteiligten einfach, bequem und allzeit verfügbar:

  • Der Empfänger erhält mit dem Anhörungsschreiben zusätzlich seine persönlichen Zugangsdaten zur Online-Anhörung

  • Mit seiner Anmeldung über HTTPS:/anhoerung.krz.de öffnen sich drei übersichtliche Eingabemasken, in die die erforderlichen Angaben eingetragen werden
    – Pflichtangaben zur Person
    – Angaben zum Führerschein
    – Angaben zur Sache

  • Die Zahlung kann optional sofort über ein Online-Bezahlsystem (z.B. GiroCode) ausgelöst werden

  • Nach erfolgter Eingabe erhält der Betroffene ein Protokoll

  • Die Daten werden automatisch an den Kreis Lippe mittels Web-Server übermittelt, mit „WiNOWiG“ – der kommunalen Anwendung zur Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten – abgeglichen und verarbeitet


Dadurch entfällt für die Verwaltung das Einscannen von Postrückläufern oder manuelle Eingaben. Die für die Anhörung erforderliche Online-Vorlage wurde vom Lemgoer IT-Dienstleister in Zusammenarbeit mit dem Kreis Lippe kurzfristig erstellt.

"Das Formular kann individuell aufgebaut und an die jeweiligen Bedarfe der Ordnungsbehörde angepasst werden. Die Online-Anbindung ist kurzfristig umsetzbar und führt zu deutlichen Einsparungen aufgrund verkürzter Durchlaufzeiten bei den Kommunen", wirbt Stefan Blotschinski, DV-Organisator beim krz und maßgeblich an der Entwicklung Beteiligter, für das neue Angebot des ostwestfälischen Service-Providers.

Sicherheit wird beim Lemgoer IT-Dienstleister groß geschrieben. Daher erfolgt die Verschlüsselung und die Übertragung der Daten per „HTTPS/SSL“, das bedeutet, sämtliche Informationen werden sicher übertragen und verschlüsselt gespeichert. Dabei läuft das Hosting über das krz, das Ende 2015 zum fünften Mal in Folge nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert wurde.

Der besondere Clou: Die Online-Anhörung wurde in verschiedenen Landessprachen realisiert, um z.B. auch Schweden und Niederländern die Nutzung zu ermöglichen.

© by Schelhorn OWiG Software GmbH 2017 - Impressum